Cannibal Holidays
Cannibal Holidays

Cannibal Holidays

Art.Nr.:
28
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Veröff.:
09.03.2018
Format:
Taschenbuch
Autor:
Ralph D. Chains
Seiten:
240
ISBN:
978-3959578561
14,99 EUR

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Kundenrezensionen

  • 24.10.2018
    Dass es natürlich extrem, pervers, eklig, brutal und all das was man in dem Genre erwartet, wird... war klar, damit rechnet man einfach und das sollte man schon vorher einkalkulieren, wenn man sich ein solches Buch vornimmt. Für schwache Nerven und auch Mägen ist es eher nichts. Typisch Ralph D Chains und auch typisch Redrum Books. Ich bin auch Extreme Horror Fan, keine Frage, finde das zum Abschalten und Runterkommen eine tolle Sache. Cannibal Holiday ist mir stellenweise ein bisschen zu \"Kacke\" ( im wahrsten Sinne des Wortes gemeint und nicht anders) aber dafür haben es andere Parts wieder ausgeglichen. Ich finde das Thema Kannibalismus schon ziemlich spannend, interessant, wurde sogar an wenig an \"Green Inferno\" erinnert, falls den Streifen jemand kennt. Coole Sache! Die Charaktere von denen einer \"kranker\" ist als der andere, gut beschrieben und ich mag auch dass man durch die Geschichten der Einzelnen einen recht genauen Einblick in die Psychen bekommt. Ich finde ebenso den Schreibstil gelungen und gut bedacht, man liest es recht schnell und flüssig durch. Ein wirklich gelungenes Werk, auch wenn es mir dann teilweise doch ein klein wenig too much war. man schon vorher einkalkulieren, wenn man sich ein solches Buch vornimmt. Für schwache Nerven und auch Mägen ist es eher nichts. Typisch Ralph D Chains und auch typisch Redrum Books. Ich bin auch Extreme Horror Fan, keine Frage, finde das zum Abschalten und Runterkommen eine tolle Sache. Cannibal Holiday ist mir stellenweise ein bisschen zu \"Kacke\" ( im wahrsten Sinne des Wortes gemeint und nicht anders) aber dafür haben es andere Parts wieder ausgeglichen. Ich finde das Thema Kannibalismus schon ziemlich spannend, interessant, wurde sogar an wenig an \"Green Inferno\" erinnert, falls den Streifen jemand kennt. Coole Sache! Die Charaktere von denen einer \"kranker\" ist als der andere, gut beschrieben und ich mag auch dass man durch die Geschichten der Einzelnen einen recht genauen Einblick in die Psychen bekommt. Ich finde ebenso den Schreibstil gelungen und gut bedacht, man liest es recht schnell und flüssig durch. Ein wirklich gelungenes Werk, auch wenn es mir dann teilweise doch ein klein wenig too much war.
    Zur Rezension
  • 23.10.2018
    Cannibal Holidays ist mein 15. Redrum Book und mein erstes Buch von Ralph D Chain und ich würde nicht enttäuscht. Ich muss gestehen, dass ich mit leichten Vorurteilen an das Buch ran gegangen bin. Ich dachte als ich den Klappentext gelesen hatte oh man, oh man ein Kannibalen Roman (Ein Genre, dass ich überhaupt nicht mag) und meine Sorge war umsonst den das Buch gehört mit zu den besten Kannibalen Romanen die ich bisher gelesen habe. Ja manchmal ist es brutal gewesen, aber an sich war die Storyline Top, die Ausarbeitung der Charaktere waren Top, wenn auch gewöhnungsbedürftig. Dazu hat der Autor Ralph D Chain perfekt verpackt mit einem verdammt guten Schreibstil. Wenn man das Buch ließt denkt man am Anfang ein bisschen Historisch mit Kriegsverbrechen, dann erinnerte mich der Drogenkonsum an die alten Drogen Thriller Filme und dann geht es in den Dschungel und zu den Kannibalenstamm (dort tauchte ein Charakter auf wo man schon ahnte, dass der kommt wo die Person erwähnt wurde) und dann Show Time: eine Mischung aus Cannibal Holocaust, Die Rache der Kannibalen, Lebendig Gefressen (dass am Meisten) und Green Inferno. Ein wirklich sehr gutes Werk, dass Kult werden könnte. Zusammengefasst: Storyline Top, Charaktere sehr gut und Schreibstil Top. Eine Leseempfehlung von mir und lässt euch nicht abschrecken es ist wirklich interessant und auch manchmal Amüsant. leichten Vorurteilen an das Buch ran gegangen bin. Ich dachte als ich den Klappentext gelesen hatte oh man, oh man ein Kannibalen Roman (Ein Genre, dass ich überhaupt nicht mag) und meine Sorge war umsonst den das Buch gehört mit zu den besten Kannibalen Romanen die ich bisher gelesen habe. Ja manchmal ist es brutal gewesen, aber an sich war die Storyline Top, die Ausarbeitung der Charaktere waren Top, wenn auch gewöhnungsbedürftig. Dazu hat der Autor Ralph D Chain perfekt verpackt mit einem verdammt guten Schreibstil. Wenn man das Buch ließt denkt man am Anfang ein bisschen Historisch mit Kriegsverbrechen, dann erinnerte mich der Drogenkonsum an die alten Drogen Thriller Filme und dann geht es in den Dschungel und zu den Kannibalenstamm (dort tauchte ein Charakter auf wo man schon ahnte, dass der kommt wo die Person erwähnt wurde) und dann Show Time: eine Mischung aus Cannibal Holocaust, Die Rache der Kannibalen, Lebendig Gefressen (dass am Meisten) und Green Inferno. Ein wirklich sehr gutes Werk, dass Kult werden könnte. Zusammengefasst: Storyline Top, Charaktere sehr gut und Schreibstil Top. Eine Leseempfehlung von mir und lässt euch nicht abschrecken es ist wirklich interessant und auch manchmal Amüsant.
    Zur Rezension
  • 17.10.2018
    Hach, ist das herrlich ! Danke für dieses Lesevergnügen. Darauf ein Steak ! \"Cannibal Holidays\" von Ralph D Chains ist eklig und verstörend. Und dennoch musste ich so oft lachen. Darum geht es: Wir begleiten Peter Logan und eine ziemlich gestörte Reisegruppe in den Brasilianischen Dschungel und erleben dort Sex, Drogenkonsum, Gewalt, Tod und jede Menge Fleisch. Wir lernen die einzelnen Persönlichkeiten der Reisegruppe kennen, deren Vergangenheit und deren Sehnsüchte - Kranke Sehnsüchte. Die Reise führt uns nach ein paar Zwischenstops schlussendlich ans gewünschte Ziel, zu den letzten Kannibalen. Was dort passiert ..... Lest selbst Mein Eindruck: \"Cannibal Holidays\" ist nichts für Vegetarier und Menschen mit schwachen Mägen. Es ist blutig, eklig und etwas verstörend, aber so mit Humor gewürzt, dass man vor Lachen das Kotzen vergisst. Die Geschichte lässt sich super lesen, ist spannend und man möchte das Buch ungern aus der Hand legen. Lediglich die ersten 2 Kapitel haben mich nicht so gepackt. Es war für mich erst mal schwierig in die Geschichte reinzukommen. Da hat mir irgendwas gefehlt. Aber sobald die Reise los ging - bäääm !!!!! Besonders die einzelnen Geschichten der Mitreisenden fand ich richtig cool ! Ihr solltet euch diese Sauerei keinesfalls entgehen lassen ! Da sind wirklich ein paar KRANKE Sachen, die ihr nicht verpassen dürft. Wie kommt man nur auf sowas ? Und dennoch musste ich so oft lachen. Darum geht es: Wir begleiten Peter Logan und eine ziemlich gestörte Reisegruppe in den Brasilianischen Dschungel und erleben dort Sex, Drogenkonsum, Gewalt, Tod und jede Menge Fleisch. Wir lernen die einzelnen Persönlichkeiten der Reisegruppe kennen, deren Vergangenheit und deren Sehnsüchte - Kranke Sehnsüchte. Die Reise führt uns nach ein paar Zwischenstops schlussendlich ans gewünschte Ziel, zu den letzten Kannibalen. Was dort passiert ..... Lest selbst Mein Eindruck: \"Cannibal Holidays\" ist nichts für Vegetarier und Menschen mit schwachen Mägen. Es ist blutig, eklig und etwas verstörend, aber so mit Humor gewürzt, dass man vor Lachen das Kotzen vergisst. Die Geschichte lässt sich super lesen, ist spannend und man möchte das Buch ungern aus der Hand legen. Lediglich die ersten 2 Kapitel haben mich nicht so gepackt. Es war für mich erst mal schwierig in die Geschichte reinzukommen. Da hat mir irgendwas gefehlt. Aber sobald die Reise los ging - bäääm !!!!! Besonders die einzelnen Geschichten der Mitreisenden fand ich richtig cool ! Ihr solltet euch diese Sauerei keinesfalls entgehen lassen ! Da sind wirklich ein paar KRANKE Sachen, die ihr nicht verpassen dürft. Wie kommt man nur auf sowas ?
    Zur Rezension
  • 12.10.2018
    Review von Klaus Schidzick. Woww, was für ein *Trip*!!! Der Autor nimmt uns mit auf eine Reise in die Finsternis, die an die besten Filme von Deodato und Lenzi erinnert...und weit darüber hinaus geht. *Kopfkino pur*!! Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite...hier kommt keine Sekunde Langeweile auf! Die Charaktere sind schillernd und lassen kaum einen menschlichen Abgrund in ihren Biographien aus. Der Schreibstil ist deskriptiv-drastisch, hammerhart und explizit, einfach perfekt...! Jedem Hardcore-Horror Fan muss man dieses Buch an Herz, Nieren & Gedärme legen ! Eine absolute *Empfählung*! Höchstbewertung für dieses einzigartige Meisterwerk! Deodato und Lenzi erinnert...und weit darüber hinaus geht. *Kopfkino pur*!! Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite...hier kommt keine Sekunde Langeweile auf! Die Charaktere sind schillernd und lassen kaum einen menschlichen Abgrund in ihren Biographien aus. Der Schreibstil ist deskriptiv-drastisch, hammerhart und explizit, einfach perfekt...! Jedem Hardcore-Horror Fan muss man dieses Buch an Herz, Nieren & Gedärme legen ! Eine absolute *Empfählung*! Höchstbewertung für dieses einzigartige Meisterwerk!
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: