Koma
Koma

Koma

Art.Nr.:
003
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Veröff.:
07.09.2018
Format:
Taschenbuch
Autor:
Kati Winter
Seiten:
122
ISBN:
978-3959575935
9,99 EUR

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Finanzierung verfügbar ab 99 EUR bis 5000 EUR Warenkorbwert

Kundenrezensionen

  • 29.03.2019
    „Koma“ ist mein erstes Buch von Kati Winter. Und ich muss sagen, dass sie mich mit ihrer Novelle absolut überzeugen konnte. Es ist eine im Grunde genommen unspektakuläre Geschichte, aber der flüssige Schreibstil der Autorin packt einen von der ersten Seite an. Was mich besonders fasziniert hat, ist die Tatsache, dass Kati Winter es geschafft hat, die teils wirren Gedankengänge einer Komapatientin mit Worten einzufangen. Im Nachhinein betrachtet wirkt das Buch wie ein abstruser, unwirklicher Traum, dem man als Leser beiwohnen durfte. Die Autorin nimmt bei manchen Beschreibungen kein Blatt vor den Mund, was dem Buch noch eine weitere schockierende Seite verleiht. Wie oben schon erwähnt, ist die Handlung eigentlich relativ simpel, dennoch konnte mich Kati Winter, vor allem auch mit dem Finale, so richtig packen. In anderen Rezensionen habe ich gelesen, dass genau dieses Ende auf viele störend und unpassend wirkte. Das kann ich definitiv nicht behaupten, denn gerade diese Auflösung und dieses Ende haben mich berührt. Allerdings hätte es ruhig noch etwas länger dauern dürfen. genommen unspektakuläre Geschichte, aber der flüssige Schreibstil der Autorin packt einen von der ersten Seite an. Was mich besonders fasziniert hat, ist die Tatsache, dass Kati Winter es geschafft hat, die teils wirren Gedankengänge einer Komapatientin mit Worten einzufangen. Im Nachhinein betrachtet wirkt das Buch wie ein abstruser, unwirklicher Traum, dem man als Leser beiwohnen durfte. Die Autorin nimmt bei manchen Beschreibungen kein Blatt vor den Mund, was dem Buch noch eine weitere schockierende Seite verleiht. Wie oben schon erwähnt, ist die Handlung eigentlich relativ simpel, dennoch konnte mich Kati Winter, vor allem auch mit dem Finale, so richtig packen. In anderen Rezensionen habe ich gelesen, dass genau dieses Ende auf viele störend und unpassend wirkte. Das kann ich definitiv nicht behaupten, denn gerade diese Auflösung und dieses Ende haben mich berührt. Allerdings hätte es ruhig noch etwas länger dauern dürfen.
    Zur Rezension
  • 12.02.2019
    Maria ist glücklich, sie heiratet ihre große Liebe. Doch plötzlich erwacht sie in einem Albtraum. Sie lag 13 Monate im Koma. Ihr Mann will nichts mehr mit ihr zu tun haben und hasst sie sogar. Von ihrem Arzt wird sie brutal vergewaltigt und gedemütigt. Plötzlich taucht eine fremde Frau auf und ein Baby schreit. Ist es ihr Baby? Was ist passiert? Ist es Realität oder träumt sie? Vielleicht kann ihre Mutter ihr noch helfen. Ich habe das Buch an einem Stück verschlungen. Es ist verdammt spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es zu Ende geht. Mit dem Ende habe ich so auch nicht gerechnet. Schade dass das Buch nur so wenig Seiten hat, hätte gerne noch mehr gelesen. Absolut fesselnd und ein toller Schreibstil! mit ihr zu tun haben und hasst sie sogar. Von ihrem Arzt wird sie brutal vergewaltigt und gedemütigt. Plötzlich taucht eine fremde Frau auf und ein Baby schreit. Ist es ihr Baby? Was ist passiert? Ist es Realität oder träumt sie? Vielleicht kann ihre Mutter ihr noch helfen. Ich habe das Buch an einem Stück verschlungen. Es ist verdammt spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es zu Ende geht. Mit dem Ende habe ich so auch nicht gerechnet. Schade dass das Buch nur so wenig Seiten hat, hätte gerne noch mehr gelesen. Absolut fesselnd und ein toller Schreibstil!
    Zur Rezension
  • 12.12.2018
    Aus diesem Verlag hab ich ja nun schon ein paar Bücher gelesen, und man ist damit immer wieder gut beraten. Koma hat mich sofort angesprochen, es klang extrem, aber auch spannend. Man kann klar sagen, der Klappentext hält, was er verspricht. Für zarte Gemüter ist diese Geschichte sicher nichts, aber das sollte auch jedem vorher schon klar sein, dass hier kein Blatt vor den Mund genommen wird und Gewaltszenen sehr detailliert und grausam beschrieben werden. Ich war auch wirklich gespannt, was in Wahrheit dahinter steckt, ich hatte zwar schon meine Vermutungen, wurde jetzt auch nicht groß überrascht, die Umsetzung fand ich aber trotzdem gelungen. Das einzige, was man bemängeln könnte, ist, dass ich gerne noch viel mehr davon gelesen hätte. Diese 90 Seiten hatte ich durch wie nichts und es hätte ruhig noch weitergehen können. Interessant fand ich auch, dass man sich beim Lesen immer wieder fragt, auf welcher Seite man steht, die Autorin hat das raffiniert dargestellt. Fazit Koma ist ein perfekter kurzweiliger Lesespaß für die Hardcore-Fans unter uns. Man wird direkt ins Geschehen geworfen, ist sofort mittendrin und sollte auf keinen Fall zimperlich sein. Die Autorin hat alles sehr ausführlich beschrieben, man konnte selbst die Verzweiflung spüren. Schade, dass dieses Buch so dünn ist, denn von Kati Winter will ich auf jeden Fall in dieser Richtung noch mehr lesen und deswegen gibt es von mir auch ein absolutes Daumen hoch und verdiente 5 von 5 Sternen. klang extrem, aber auch spannend. Man kann klar sagen, der Klappentext hält, was er verspricht. Für zarte Gemüter ist diese Geschichte sicher nichts, aber das sollte auch jedem vorher schon klar sein, dass hier kein Blatt vor den Mund genommen wird und Gewaltszenen sehr detailliert und grausam beschrieben werden. Ich war auch wirklich gespannt, was in Wahrheit dahinter steckt, ich hatte zwar schon meine Vermutungen, wurde jetzt auch nicht groß überrascht, die Umsetzung fand ich aber trotzdem gelungen. Das einzige, was man bemängeln könnte, ist, dass ich gerne noch viel mehr davon gelesen hätte. Diese 90 Seiten hatte ich durch wie nichts und es hätte ruhig noch weitergehen können. Interessant fand ich auch, dass man sich beim Lesen immer wieder fragt, auf welcher Seite man steht, die Autorin hat das raffiniert dargestellt. Fazit Koma ist ein perfekter kurzweiliger Lesespaß für die Hardcore-Fans unter uns. Man wird direkt ins Geschehen geworfen, ist sofort mittendrin und sollte auf keinen Fall zimperlich sein. Die Autorin hat alles sehr ausführlich beschrieben, man konnte selbst die Verzweiflung spüren. Schade, dass dieses Buch so dünn ist, denn von Kati Winter will ich auf jeden Fall in dieser Richtung noch mehr lesen und deswegen gibt es von mir auch ein absolutes Daumen hoch und verdiente 5 von 5 Sternen.
    Zur Rezension
  • 30.11.2018
    Maria erwacht aus dem Koma und kann sich nicht bewegen. Sie wird misshandelt, vergewaltigt und gedemütigt durch einen ihr Fremden. Als sich dazu dann aber ihr Mann gesellt und sie Babyschreie irgendwo im Haus hört, versteht Maria die Welt nicht mehr... Stück für Stück entfaltet sich Marias Geschichte vor einem und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, bis es zu Ende gelesen war. Eine Empfehlung für alle Kati Winter Fans und jene, die auf kurze, harte Psychothriller stehen. Danke Redrum Books! aber ihr Mann gesellt und sie Babyschreie irgendwo im Haus hört, versteht Maria die Welt nicht mehr... Stück für Stück entfaltet sich Marias Geschichte vor einem und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, bis es zu Ende gelesen war. Eine Empfehlung für alle Kati Winter Fans und jene, die auf kurze, harte Psychothriller stehen. Danke Redrum Books!
    Zur Rezension
  • 24.10.2018
    Ein wirklich gut geschriebenes, spannendes, böses Werk mit einem leider ( wie ich finde) viiiiel zu abruptem Ende. Auch mein erstes dieser Autorin, habe aber bereits ein anderes im Auge welches ich noch lesen werde. Lustig, worauf man so kommt wenn man in den Flitterwochen ist. Da das Buch leider recht \"schmal\" ist... schnell gelesen aber tatsächlich sehr unterhaltsam, mit einigen sehr netten bösen Momenten, teils ein wenig beklemmend aber sehr gut geschrieben. Eine Geschichte mit erst scheinbar undurchsichtigen Teilen, die sich am Ende auf eine schon recht unerwartete Art zusammenfügen. Mir ging am Ende, wieso auch immer..\" we are all mad in here\".. durch den Kopf. Also, jemand der gern mal einen guten Buchsnack der etwas härteren Art mag, sollte sich den hier einfach mal anschauen. habe aber bereits ein anderes im Auge welches ich noch lesen werde. Lustig, worauf man so kommt wenn man in den Flitterwochen ist. Da das Buch leider recht \"schmal\" ist... schnell gelesen aber tatsächlich sehr unterhaltsam, mit einigen sehr netten bösen Momenten, teils ein wenig beklemmend aber sehr gut geschrieben. Eine Geschichte mit erst scheinbar undurchsichtigen Teilen, die sich am Ende auf eine schon recht unerwartete Art zusammenfügen. Mir ging am Ende, wieso auch immer..\" we are all mad in here\".. durch den Kopf. Also, jemand der gern mal einen guten Buchsnack der etwas härteren Art mag, sollte sich den hier einfach mal anschauen.
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: