Rednecks
Rednecks
NEU

Rednecks

Art.Nr.:
68
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Veröff.:
März 2019
Format:
Taschenbuch
Autor:
M.H. Steinmetz & Faye Hell
Seiten:
293
ISBN:
978-3959578493
14,99 EUR

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Finanzierung verfügbar ab 99 EUR bis 5000 EUR Warenkorbwert

Kundenrezensionen

  • 21.04.2019
    Die White \"Stars of South Texas\"-Bikergang plant einen großen Deal mit dem mexikanischen \"Los Malditos\"-Kartell. Der Trailerpark und Nuttenspielplatz \"Grab the Pussy\" liegt nahe an der Grenze, scheint für den Ort der Verhandlungen ideal. Doch ein rachsüchtiger Bulle und etwas wirklich altes und böses haben auch noch ein Wörtchen mitzureden ... und dann entpuppen sich die Prostituierten nicht gerade als Schmusekätzchen. Der Roman ist rasant und dreckig geschrieben, hält jedoch immer sein Niveau und wartet mit ein paar Überraschungen auf. Es gibt Sex, sogar eine Menge davon. Genauso gibt es Gewalt, ebenfalls eine Menge davon. Die Geschichte würde ohne beides funktionieren, wird durch diese Würze aber erst zum schmackhaften Festmahl. Man fühlt sich an \"From dusk till Dawn\", an \"Sons of Anarchy\" und an \"Faster Pussycat kill kill\" erinnert. Ich für meinen Teil liebe diese Hommage an den campy Grindhouse und hoffe auf eine Fortsetzung! Nuttenspielplatz \"Grab the Pussy\" liegt nahe an der Grenze, scheint für den Ort der Verhandlungen ideal. Doch ein rachsüchtiger Bulle und etwas wirklich altes und böses haben auch noch ein Wörtchen mitzureden ... und dann entpuppen sich die Prostituierten nicht gerade als Schmusekätzchen. Der Roman ist rasant und dreckig geschrieben, hält jedoch immer sein Niveau und wartet mit ein paar Überraschungen auf. Es gibt Sex, sogar eine Menge davon. Genauso gibt es Gewalt, ebenfalls eine Menge davon. Die Geschichte würde ohne beides funktionieren, wird durch diese Würze aber erst zum schmackhaften Festmahl. Man fühlt sich an \"From dusk till Dawn\", an \"Sons of Anarchy\" und an \"Faster Pussycat kill kill\" erinnert. Ich für meinen Teil liebe diese Hommage an den campy Grindhouse und hoffe auf eine Fortsetzung!
    Zur Rezension
  • 05.04.2019
    *Hellcome im \"Grab the Pussy\", wo die Pussys die wahren Kerle sind und Redneck-Biker kümmerlichen Häufchen ihrer selbst werden* Lange habe ich auf diese Geschichte hingefiebert - eine wahrhaft grandiose Zusammenarbeit zweier talentierter Autoren, die es so sicherlich im deutschsprachigen Raum noch nicht gab... Man mag sich, beim ersten Blick auf den Klappentext, fragen wie sich Biker, ein mexikanisches Drogenkartell, Pussys und eine uralte göttliche Macht miteinander verbinden lassen... Aber tatsächlich ergeben diese, eigentlich völlig unterschiedlichen Banden, einen großen, blutigen, höllisch heißen, knallharten, ziemlich feuchten und abartig guten Blockbuster (in schriftlicher Form natürlich)... . Charaktere gibt es wie Sand am Meer, aber tatsächlich ist jeder so einzigartig, das man nicht einmal ansatzweise in Verlegenheit kommt, einen zu vergessen... Ob heiße Nutten, deren Namen immer hervorragend mit ihren Äußerlichkeiten harmonieren... Hardcore-Biker, mit eher abnormen Eigentümlichkeiten (ich sag nur feuchte Pussy auf ledernem Sitz) oder eben ein Kartell, das sich nur bedingt auf Einnahmen aus dem Drogenhandel stützt, und eher einem anderen Laster frönt... Und nicht zu vergessen \"Mama\" - göttliche Macht oder uralter Fluch?! Das hängt wohl damit zusammen, auf welcher Seite man steht... Inhaltsangaben sind zwecklos - denn nur, wer das gesamte Buch gelesen hat, kann die tragweite der Story erfassen!! Von mir gibts diese Geschichte hingefiebert - eine wahrhaft grandiose Zusammenarbeit zweier talentierter Autoren, die es so sicherlich im deutschsprachigen Raum noch nicht gab... Man mag sich, beim ersten Blick auf den Klappentext, fragen wie sich Biker, ein mexikanisches Drogenkartell, Pussys und eine uralte göttliche Macht miteinander verbinden lassen... Aber tatsächlich ergeben diese, eigentlich völlig unterschiedlichen Banden, einen großen, blutigen, höllisch heißen, knallharten, ziemlich feuchten und abartig guten Blockbuster (in schriftlicher Form natürlich)... . Charaktere gibt es wie Sand am Meer, aber tatsächlich ist jeder so einzigartig, das man nicht einmal ansatzweise in Verlegenheit kommt, einen zu vergessen... Ob heiße Nutten, deren Namen immer hervorragend mit ihren Äußerlichkeiten harmonieren... Hardcore-Biker, mit eher abnormen Eigentümlichkeiten (ich sag nur feuchte Pussy auf ledernem Sitz) oder eben ein Kartell, das sich nur bedingt auf Einnahmen aus dem Drogenhandel stützt, und eher einem anderen Laster frönt... Und nicht zu vergessen \"Mama\" - göttliche Macht oder uralter Fluch?! Das hängt wohl damit zusammen, auf welcher Seite man steht... Inhaltsangaben sind zwecklos - denn nur, wer das gesamte Buch gelesen hat, kann die tragweite der Story erfassen!! Von mir gibts
    Zur Rezension
  • 23.03.2019
    Es wird schmutzig, laut, knallhart, heiß, blutig, sexy, höllisch gut und verdammt staubig! Das schon mal vorn weg. Ich bin ein bisschen verliebt. War aber auch abzusehen, weil ich vorher von beiden Autoren schon jeweils Bücher/Geschichten gelesen habe und sie mit zu meinen Liebsten ihres Fachs gehören. Nun haben sich also zwei gleich tickende Menschen zusammen getan, um ein gemeinsames Werk zu schreiben. Und es ist ihnen sowas von gelungen. Sie entführen den Leser in die raue, gewaltige Welt von ungehobelten Rednecks, einem Kartell, dessen Geldgier scheinbar vor nichts Halt macht, um schließlich bei den PornPussys zu stoppen. Und dort geht die Post ab...denn hier treffen schlussendlich nicht nur eben genannte Gruppen aufeinander sondern etwas viel Größeres wartet darauf, entfesselt zu werden und ein Blutbad anzurichten. Denn niemand legt sich mit \"Mama\" und ihren Töchtern an... Man genießt diesen Höllenritt in vollen Zügen, ist er sogar ein klein wenig mit Liebe und Sex gewürzt, das aber nicht übermäßig. Die Charaktere werden detailliert beschrieben und man kann sich zu jedem Namen ein Bild machen, welches entweder für Sympathie oder Antipathie für die jeweilige Person sorgt. Ebenso wird auch die Umgebung so umfangreich und gut beschrieben, dass man eigentlich Lust bekommt, mal eine kleine Reise zu machen. Meine Lieblinge sind hier Marla und die Angel/Dust-Kombi. Wen wundert\'s auch... Aber auch Wayne schleicht sich im Lauf der Story recht geschickt auf die \"mag-ich-Liste\". Wer nun wissen will, wieso...lesen und abtauchen in eine Welt, die M.H. Steinmetz und Faye Hell hier mit viel Herzblut und einer tollen Zusammenarbeit geschaffen haben. Man merkt, dass hier einfach alles gepasst hat. Und mag eigentlich gar nicht lange warten, bis es etwas Neues von den Beiden als Autorenduo gibt. Die Wartezeit kann man sich aber versüßen, indem man sich in der Zwischenzeit einfach mal die Bücher zur Brust nimmt, die bereits von beiden (getrennt voneinander) erschienen sind. Und das kann ich nur empfehlen. Ebenso wieder diesen Hardcore-Schmaus. War aber auch abzusehen, weil ich vorher von beiden Autoren schon jeweils Bücher/Geschichten gelesen habe und sie mit zu meinen Liebsten ihres Fachs gehören. Nun haben sich also zwei gleich tickende Menschen zusammen getan, um ein gemeinsames Werk zu schreiben. Und es ist ihnen sowas von gelungen. Sie entführen den Leser in die raue, gewaltige Welt von ungehobelten Rednecks, einem Kartell, dessen Geldgier scheinbar vor nichts Halt macht, um schließlich bei den PornPussys zu stoppen. Und dort geht die Post ab...denn hier treffen schlussendlich nicht nur eben genannte Gruppen aufeinander sondern etwas viel Größeres wartet darauf, entfesselt zu werden und ein Blutbad anzurichten. Denn niemand legt sich mit \"Mama\" und ihren Töchtern an... Man genießt diesen Höllenritt in vollen Zügen, ist er sogar ein klein wenig mit Liebe und Sex gewürzt, das aber nicht übermäßig. Die Charaktere werden detailliert beschrieben und man kann sich zu jedem Namen ein Bild machen, welches entweder für Sympathie oder Antipathie für die jeweilige Person sorgt. Ebenso wird auch die Umgebung so umfangreich und gut beschrieben, dass man eigentlich Lust bekommt, mal eine kleine Reise zu machen. Meine Lieblinge sind hier Marla und die Angel/Dust-Kombi. Wen wundert\'s auch... Aber auch Wayne schleicht sich im Lauf der Story recht geschickt auf die \"mag-ich-Liste\". Wer nun wissen will, wieso...lesen und abtauchen in eine Welt, die M.H. Steinmetz und Faye Hell hier mit viel Herzblut und einer tollen Zusammenarbeit geschaffen haben. Man merkt, dass hier einfach alles gepasst hat. Und mag eigentlich gar nicht lange warten, bis es etwas Neues von den Beiden als Autorenduo gibt. Die Wartezeit kann man sich aber versüßen, indem man sich in der Zwischenzeit einfach mal die Bücher zur Brust nimmt, die bereits von beiden (getrennt voneinander) erschienen sind. Und das kann ich nur empfehlen. Ebenso wieder diesen Hardcore-Schmaus.
    Zur Rezension

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: